Eine Lesung der serbischen Schriftstellerin Violeta Aleksić

Eine Lesung der serbischen Schriftstellerin Violeta Aleksić

In dieser Ausgabe von Radio KRUG liest Violeta Aleksić Gedichte aus ihrem literarischen Gesamtwerk vor. Violeta Aleksić ist Schriftstellerin, Journalistin, Humanistin, grosse Kunstliebhaberin und eine der tragenden Säulen für die Bewahrung der serbischen Sprache, Kultur und Tradition in der Diaspora. Sie wurde 1974 in Levča geboren und lebt und arbeitet seit 24 Jahren in der Schweiz. Sie hat zehn Bücher veröffentlicht, von denen das erfolgreichste die Gedichtsammlung „Du bist nicht irgendjemand für mich“ ist. Sie ist Mitglied des serbischen Schriftstellerverbandes, des serbischen Journalistenverbandes – mit internationaler Bezeichnung, des Verbands serbischer Schriftsteller der Schweiz, des Schriftstellerverbandes der Vojvodina und vieler anderer. Sie ist Korrespondentin für Radio Belgrad, RTK2, das serbische Fernsehen im Kosovo, RTS und Frankfurt News.

Ihre Gedichte behandeln die Menschen von heute, die trotz alltäglicher Hindernisse glauben, dass die Liebe gewinnt. So handeln die Gedichte von Liebe, von zerbrochenen Ansichten im Spiegel, falschen Freunden und dem Streben, anders zu bleiben, von Kunst, von der wir glauben, dass sie die schönsten Brücken zwischen Menschen auf der ganzen Welt baut. Zumindest in Träumen, denn die Pandemie hat uns gelehrt, dass wir kleiner sind als die Natur. Jedes von Violeta Aleksićs Gedichten hat eine Botschaft, die uns übermitteln möchte, dass wir alle gleich sind und dass wir alle füreinander wichtig sind.

Violetas Lesung wird untermalt mit Musik von Kokan Dimusevski, einem legendären Pianisten aus Mazedonien, der weltweit für seine Interpretationen ausgezeichnet wurde.



Kanal K
Auf Sendung:
06:00 - 17:00
Danach:
17:00 - 18:00
Abschussendung Grundkurs Radio - "Nichts zu melden" - von Ausländer*innen und Pflegenden