26.-28. Februar

26.-28. Februar

SONOHR «on air» vom 26.-28. Februar 2021

«(Audio) bewegt» heisst es dieses Jahr am SONOHR Radio & Podcast Festival. Das Festival aus Bern bietet drei Tage voller Hörerlebnisse und Streifzüge durch den Stadtraum und die Welt darüber hinaus: Wie verändert sich unser Hören, wenn wir alleine oder gemeinsam hören? Draussen oder drinnen? Unterwegs oder daheim? Zeitgleich oder zeitversetzt?

Der nationale Wettbewerb des SONOHR Festivals verlässt nach zehn Jahren erstmals den Kinosaal und macht auf sieben ausgewählten Radiostationen in der ganzen Schweiz halt: Radio RaSa (Schaffhausen), Radio Stadtfilter (Winterthur), Radio Gwendalyn (Chiasso), Radio LoRa (Zürich), Radio Vostok (Genf), RaBe (Bern) und wir!

Neben einer Fachjury verleiht auch das Publikum einen Preis: Während des Festivals kannst du auf sonohr.ch/radio abstimmen.

Schau dort auch für das ganze Wettbewerbsprogramm vorbei und welches Radio welche Stücke überträgt. (Z.B. ist «Die Giftmörderin» von Pascal Nater auf Radio LoRa zu hören.)

Hier auf Kanal K hörst du am Sonntag, 28. Februar von 13:30 bis 14:30 drei Stücke aus dem Wettbewerbsblock 6:

ÜBUNGEN ZUM ENT-ENTFERNEN

HÖRSTÜCK von Regina Dürig und Christian Müller, 2020, 21 Min.

Die Übungen zum Ent-Entfernen sind poetische Handlungsanweisungen, die sich mit der in Zeiten der Corona- Pandemie virulenten Frage nach dem sinnvollen Mass von Nähe und Distanz beschäftigen. Denn lernen, sich zu distanzieren, bedingt ein Lernen des Annäherns: Wie spürt man, dass es da eine Verbindung gibt zwischen der einen Person und den anderen? Woher die Gewissheit nehmen, dass wir alle als Einzelne die Gemeinschaft durch eine umsichtige Präsenz und sanftes Dasein tragen und stärken können?

CLÉ DE SOL

PORTRAIT (épisode 1+2)

de Lila Erard, Interprètes : Jean-Claude Welche (épisode1), Yves Donnier (épisode 2), 2020, 17 min.

Clé de sol part à la rencontre de celles et ceux qui font résonner la musique traditionnelle suisse. Par exemple : Jean-Claude Welche, créant des mélodies avec des clarines musicales, un jeu de 25 cloches de vaches, ou Yves Donnier, joueur de vielle à roue.

Clé de sol begibt sich auf die Suche nach jenen Menschen, die traditionelle Schweizer Musik erklingen lassen. Zum Beispiel Jean-Claude Welche, der mit 25 Kuhglocken Melodien kreiert, und Yves. Einen Text zum Mitlesen findest du auf sonohr.ch.

VERMISST: URSULA KOCH

DOKUMENTARISCHER PODCAST von und mit Katharina Bracher und This Wachter, Musik: Luki Fretz, 2019, 19 Min

Sie war eine der prominentesten Politikerinnen und zugleich eine der umstrittensten: Ursula Koch hat polarisiert. Die erste Präsidentin der SP Schweiz zog sich nach parteiinternen Querelen radikal aus der Öffentlichkeit zurück. Seit zwanzig Jahren wurde Ursula Koch nicht mehr gesehen. In diesem Jahr wird sie 80. Die Podcast-Serie Vermisst: Ursula Koch macht sich auf die Suche nach dieser einzigartigen Frau und zeichnet ihren Aufstieg und Fall nach.

                   



Kanal K
Auf Sendung:
06:00 - 17:00