True Crime Podcast: Die Giftmörderin von Suhr

True Crime Podcast: Die Giftmörderin von Suhr

Die Wahrsagerin und sechzehnfache Mutter Verena Lehner aus Suhr im Aargau wird 1929 als alte Frau wegen zweifachen Giftmordes lebenslänglich verurteilt. Noch heute erzählt man sich in Suhr von der starken Frau. Doch die Geschichten driften weit auseinander.

Wer war Verena Lehner? Im aufwändigen True Crime Podcast untersucht der Podcastautor Pascal Nater Prozessakten, spricht mit der Suhrer Dorfbevölkerung, mit dem Buchautoren Kurt Badertscher und der Theaterautorin Ariane Koch, mit Verwandten Lehners, mit Fachpersonen und Behörden und dokumentiert, wie und weshalb sich alle zu allen Zeiten ihren eigenen Reim auf die mutmassliche Giftmörderin gemacht haben und machen.

hier abonnieren

 

Episode 1: Giftmord

  • Die Wahrsagerin und sechzehnfache Mutter Verena Lehner aus Suhr im Aargau wird 1929 als alte Frau wegen zweifachen Giftmordes lebenslänglich verurteilt. Noch heute erzählt man sich in Suhr von der starken Frau. Doch die Geschichten driften weit auseinander.

Episode 2: Ein Haus am Waldrand

  • Tatortbegehung in Suhr: Wie hat das rätselhafte Haus am Waldrand ausgeschaut? Eine Ururenkelin sucht nach verdeckten Spuren. Warum wurde Verena Lehner des Giftmordes verdächtigt und weshalb spricht man heute von einem Hexenprozess? Und was hat die Geschichte mit dem verschwundenen Buch auf sich?

Episode 3: Das geheime Buch

  • Das verschwundene Buch über die Wahrsagerin taucht wieder auf. Aber was ist Fiktion, was ist Realität? In den Erzählungen über Verena Lehner mischen sich historische Fakten und Mythen. Sind vielleicht selbst der Gerichtsprozess und die  amtlichen Aufzeichnungen einer gut erzählbaren Geschichte auf den Leim gegangen?

Episode 4: Wahrsagen

  • Hatte Verena Lehner wirklich wahrsagerische Fähigkeiten? Konnte sie in die Zukunft sehen? Zeitungsausschnitte und Gerichtsprotokolle aus der Vergangenheit werfen Fragen auf. Finden wir die Antworten gar selbst in den Karten? Und plötzlich gibt es einen Verdacht, dass die Séancen bei der Wahrsagerin am Waldrand in Wirklichkeit auf ganz andere Ziele hinausliefen…

Episode 5: Akteneinsicht

  • Eine Urururenkelin verlangt Einsicht in die Akten und zieht Parallelen zu den späten Hexenprozessen. Und an der Theaterpremiere tauchen plötzlich Thesen über ein mögliches Mordmotiv auf…

Episode 6 : Ausgrabungen

  • Eine Toxikologin von heute prüft die Untersuchung des historischen Giftmordes und die Beweislage wackelt; Showdown im Gerichtsaal: Staatsanwalt: „Die Toten sind aus den Gräbern aufgestanden und zeugen gegen die an ihnen vergangenen Verbrechen“.

Episode 7 : Zuchthaus

  • Die Wahrsagerin kommt ins Zuchthaus. Wie könnte es Verena Lehner dort ergangen sein? Die Strafanstalt Lenzburg ist nicht eingerichtet für eine alte Frau, die lebenslänglich arbeiten soll. Zum Schluss soll sie Stimmen der Toten gehört haben, aber über die Gründe für die Einweisung in die Heilanstalt Königsfelden müssen die Ärztinnen noch heute schweigen

Episode 8 : Zu Tode beten

  • In den Gerichtsakten sind Notizbücher der Wahrsagerin, Zeugenaussagen einer Magd und Berichte zur Exhumation eines Opfers. Was kommt zum Vorschein?

Episode 9  : Im Lehnstuhl

  • In der letzten Episode erkämpft sich der Autor Einsicht in bisher geheime Akten. Es kommt Licht ins Dunkel. Wer war Verena Lehner? Kann man heute so etwas wie ein Psychogramm im Nachhinein erstellen?

In Koproduktion mit dem Theater Marie. Gesendet auf den Alternativradios Kanal K, Radio RaBe und Radio Stadtfilter. Nominiert für den Wettbewerb des Sonohr Radio & Podcast Festival 2021. Die zeitaufwändige Recherche und die audiotechnisch anspruchsvolle Produktionsweise wurde ermöglicht durch Produktionsbeiträge der Aargauer Kulturstiftung Pro Argovia, des Aargauer Kuratoriums und der Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS.

 



Kanal K
Auf Sendung:
23:00 - 06:00
Danach:
06:00 - 17:00