Zoom – Buchbranche im Umbruch

Zoom – Buchbranche im Umbruch

Wie die Schweizer Buchbranche auf den Corona-Lockdown reagiert hat.

13. Mai 2020

Moderation: Anina Hoch, Redaktion: Matteo Fruci

Theateraufführungen, Konzerte und auch Lesungen von Schriftstellenden sind wegen den Massnahmen des Bundes nach wie vor untersagt. Viele Kulturschaffende digitalisieren ihre Auftritte und machen Livestreams. Doch wie hat die Schweizer Buchbranche auf den Corona-Lockdown reagiert?

Matteo Fruci sprach mit einem Autor, einer Buchhandlung und mit einem Verlag. Der Aargauer Schriftsteller Andreas Neeser verriet ihm, warum er sich isoliert und literarisch nur auf Sparflamme aktiv ist. Ursina Boner, Mitinhaberin der Buchhandlung Kronengasse in Aarau gab Einblicke in den veränderten Alltag ihres Geschäfts. Angelia Schwaller, Lektorin und Verantwortliche für das Tonprogramm beim Basler Zytglogge-Verlag sprach ebenfalls über den Alltag während des Corona-Lockdowns. Zudem stellt Matteo Fruci noch das Crowdfunding-Projekt „Stoff für den Shutdown“ vor, welches sich zum Ziel gesetzt hat, den Autorinnen und Autoren in dieser schweren Zeit finanziell und auch psychisch unter die Arme zu greifen.

 



Kanal K
Auf Sendung:
21:00 - 22:00
Danach:
22:00 - 00:00