Ausbildungsredaktion im Homeoffice

Ausbildungsredaktion im Homeoffice

Der Corona-Lockdown zwang viele Arbeitnehmende, von zu Hause aus zu arbeiten. Bei Kanal K wurde die Ausbildungsredaktion wortwörtlich entzwei geteilt. Die eine Hälfte müsste mit ÖV anreisen und hat sich deshalb im Homeoffice eingerichtet, die andere arbeitet in den Räumlichkeiten an der Rohrerstrasse in Aarau .

Die Praktikantinnen Anina Hoch und Nisha Thangeswaran erzählen, welche Schwierigkeiten mit der Umstellung ins Homeoffice aufgetreten sind. Zudem zeigen sie auf, wie sie mit dem Eindringen der Arbeit in die eigenen vier Wände umgegangen sind. Aber auch die andere Seite kommt zu Wort: Matteo Fruci erklärt, was sich alles im Studio geändert hat und wie schwierig die Arbeit trotz vertrauter Umgebung ist. Die Organisationsberaterin Brigitta Schneider betrachtet zudem die Situation Homeoffice aus einem neutralen Blickwinkel und gibt Tipps zur Planung und Umsetzung. 

Wer erfahren will, wie die Ausbildungsredaktion mit der Situation umgegangen ist, klickt hier, und hört sich die Schwerpunktsendung zum Monatsthema Mai “Geh mal offline!” von Florian Mani  an.



Kanal K
 
Auf Sendung:
01:00 - 06:00
Danach:
06:00 - 18:00