Zurückgespult! Geschichten aus vier Jahrzehnten Alternativkultur

Zurückgespult! Geschichten aus vier Jahrzehnten Alternativkultur

Das Kanal K Sendearchiv birgt Geschichten aus vier Jahrzehnten Alternativkultur. Einiges ist schlecht gealtert, aber Vieles ist überraschend aktuell. Im Podcast ‘Zurückgespult’ geht Radioarchivar Pascal Nater bewaffnet mit alten Sendungen nochmals auf sendungsmachende Kernkraftgegnerinnen, Hinterhofpunks, streikende Frauen und wütende Protestkomitees los und verwickelt sie in ihre eigene Vergangenheit. Was hat sie angetrieben, wie ging die Geschichte weiter und was hat sich in der Zwischenzeit verändert?

Beitrag der Ausbildungsredaktion über den Sendungsarchivar Pascal Nater und seine Tätigkeit. Moderation: Samuel Meier, Redaktion: Julia Küng

Episode 0 – Der Trailer

Welche Geschichten erzählt werden und welche nicht. Es treten auf: der Papst, das gute alte Radio DRS1, 700 Kassetten und der Tod.

Episode 1 – Gründungseuphorie

Die mittelländische Medienordnung muss auf den Kopf gestellt werden.
Es treten auf: Roger Schawinski, eine Chaostruppe, eine zerbrochene Schallplatte mit den schlechtesten Hits und ein anstössiges Pinup Girl.

Episode 2 – Freinacht vs. Logik

In dieser Episode erfährst Du, wie 1988 ein Pinupgirl ein Punkkonzert gesprengt hat, weshalb eine Freinacht nicht unbedingt die Logik unterstützt und wieso selbst die Empörung über Sexismus sexistisch sein kann. Es treten auf: ein Pinup-Girl, eine jugoslawische Punkband, Bundesrat Adolf Ogi und als Telefonjoker Jeannette und Michel.

Episode 3 – Aus der Garage in den Kapitalismus

In der dritten Episode erzählt der Schriftsteller Wolfgang Bortlik, warum in der Aargauer Provinz der Punk aufstieg und wieder untergehen musste. Es treten auf: Wolfgang Bortlik, Wenzel Haller, der Stadtrat, die Merzfabrik, eine Handvoll Freiräume, ein nackter Punk im Coop und Vandalen im Kunsthaus.



Kanal K
Auf Sendung:
00:00 - 06:00
Danach:
06:00 - 18:00