• Radio machen

    Das Mitmach-Radio

    Bei Kanal K kann jede/r Radio machen 

  • Wie kann ich mitmachen?

    Grundsätzlich gibt es zwei Wege, um sich bei Kanal K das Radiohandwerk zu lernen: über Abendkurse oder in einem intensiven Vollzeit-Praktikum. Mehr...

Praktika

  • Ausbildung im Radiojournalismus

    Der Einstieg in die Medienkarriere

    Kanal K bietet PraktikantInnen innerhalb von drei Monaten eine fundierte Grundausbildung im Radiojournalismus. Deine Chance für den Einstieg in die Medien. Mehr…

  • Kaufmännisches Praktikum

    Assistenz der Programmleitung

    Als AssistentIn der Programmleitung siehst du hinter die Kulissen eines Radiobetriebes, erledigst dabei Aufgaben im administrativen, kaufmännischen Bereich und sorgst für einen reibungslosen Programmablauf. Mehr…

  • Radiokurse

    Jingle- und Trailerkurs (mit Frank Niklaus)

    Musiksendungen präsentieren/moderieren, gestalten (Optimierung Sendeuhr/-struktur, Moderation, Teasing, Music Selling)

    Starte deine Radiokarriere mit dem »Grundkurs Radiojournalismus« oder erweitere dein Know-How mit unseren Fortbildungskursen. Mehr…

  • Werde Mitglied

    Wir brauchen dich! Unterstütze das freie Radio Kanal K, fördere die Medienvielfalt
    und mache selber Radio. Mehr...

  • Infoabend

    Besuche Kanal K und blicke hinter die Kulissen unseres Radios. Am Infoabend erfährst du viel Wissenswerte und kannst die Radiostudios von innen sehen. Mehr…

  • Radiowerkstatt: Schulklassen-Radio

    Stapferhaus Lenzburg

    Schulstunde einmal anders: Während einer Woche schlüpfen Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Medienschaffenden und produzieren eine Hörspiel- oder Magazinsendung. Die Sendung der Schulklasse wird später im Jugendprogramm ausgestrahlt. Mehr...

  • Treffpunkt Radio ist ein Meta-Angebot für interkulturelle Treffpunkte und Sprachkurse für Migrantinnen und Migranten. Unter professioneller Leitung gestalten die Teilnehmenden zusammen eine Radiosendung. An vier Vor- oder Nachmittagen werden Themen gesucht, Beiträge vorbereitet und in den Studios von Kanal K aufgenommen. Dabei lernen die Teilnehmenden, auf ein Projekt hinzuarbeiten, werden ermutigt Deutsch zu sprechen und können sich so in der Gesellschaft aktiv Gehör verschaffen.

    Am Tag des offenen Radiostudios werden Asylsuchende und anerkannte Flüchtlinge eingeladen, während eines Samstagnachmittags zusammen eine Radiosendung zu gestalten. Kanal K bietet den Teilnehmenden einen Einblick in die Studios, stellt die fremdsprachigen Kompass-Sendungen vor und betreut die Teilnehmenden dabei, eigene kurze Statements einzusprechen. Die Beiträge werden im Rahmen einer Spezialsendung präsentiert. Der Tag des offenen Radiostudios gibt den Asylsuchenden und Flüchtlingen die Möglichkeit, sich auszudrücken und einen aktiven Beitrag zur gegenseitigen Verständigung zu leisten.

beUserLogin) { $TSFE-