Medienpartnerschaft/Projekt

Theater live on air: »Marie und Robert«

04.04.2017

Heute ist die Mundart in aller Munde. Vor hundert Jahren hat der Aargauer Autor Paul Haller mit »Marie und Robert« eine kleine Revolution ausgelöst. Während vorher nur heitere Schwänke in Mundart gespielt wurden, war diese unglückliche Liebesgeschichte im Arbeitermilieu düster und ernst. Im wunderschönen Aargauer Dialekt ging es 1917 also plötzlich drastisch zu und her. Marie liebt Robert von nebenan, ist aber mit Theophil verheiratet, einem Wirt und Trinker, dem auch noch das Haus gehört, in dem Robert mit seiner Mutter und einer teuren Hypothek lebt. Grosse Leidenschaft, tiefe Verzweiflung und Zukunftsangst führen die Figuren bis aufs Äusserste. Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Uraufführung in Aarau wagt die Aargauer Tourneetheatergruppe Theater Marie eine Neuinszenierung und stellt das Schweizer »Romeo und Julia« in einen Autoanhänger vor das Stadtmuseum in Aarau. Wir begleiten den Probeprozess, nehmen die Themen des Stückes journalistisch auf und lassen uns auf ein radiophones Abenteuer ein: Eine kommentierte Liveübertragung des Theaterstücks. Eine Moderatorin und ein Moderator versuchen das Unmögliche und führen Hörerinnen und Hörer akustisch ans Stück heran und durch das Drama hindurch. Nach der erfolgreichen Pilotstaffel letztes Jahr ist dies der Startschuss für die zweite Staffel »Theater live on air«. 

Donnerstag, 11. Mai, 19.00 Uhr:»Marie und Robert« – Theater live on air! Live aus dem Stadtmuseum Aarau

beUserLogin) { $TSFE-